Engagiert für die Umwelt – Nachhaltigkeit bei KRAMSKI

Pforzheim – 03.07.2017. Nachhaltigkeit und Umweltschutz treten in der Industrie immer mehr in den Vordergrund. KRAMSKI engagiert sich dafür nicht nur in Deutschland, sondern auch in den asiatischen Tochtergesellschaften. Für das Unternehmen ist es darum auch eine Selbstverständlichkeit, die Pforzheimer Klimaschutzwoche als Sponsor zu unterstützen.

 

Vom 8. bis 15. Juli 2017 findet die diesjährige Pforzheimer Klimaschutzwoche statt. Eine Woche lang können sich die Besucher über Themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz informieren. Die Auftaktveranstaltung am 8. Juli in der Pforzheimer Fußgängerzone und auf dem Markplatz bietet neben zahlreichen Infoständen auch einen Pumptrack und Fahrradflohmarkt.

 

Als modernes und zukunftsweisendes Unternehmen verfolgt KRAMSKI sowohl im Mutterkonzern in Deutschland als auch in den Tochtergesellschaften in Sri Lanka und Indien ein umweltbewusstes Konzept. Dieses strebt danach, die Umweltverträglichkeit kontinuierlich zu erhöhen sowie Abfall und Energiebedarf weiter zu minimieren. Effizienz, Einsparung und Recycling lauten hierbei die Schlüsselbegriffe.

 

ECO Initiativen bei KRAMSKI Lanka

Bei der Tochtergesellschaft KRAMSKI Lanka sind unter dem Begriff „ECO Initiativen“ eine ganze Reihe von Maßnahmen gebündelt, die dazu beitragen sollen, die Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit zu steigern. Energieeffizienz und Abfallmanagement sind ein zentrales Thema, ebenso wie die Schulung der Belegschaft vor Ort durch die Abteilung Umweltmanagement.

 

Müllwirtschaft bei KRAMSKI India

Auch KRAMSKI India setzt auf eine effiziente Nutzung seiner Ressourcen und die Einsparung von Energie. Ein wesentlicher Bestandteil des Umweltmanagements ist das Recycling: Plastikbecher wurden durch Tassen ersetzt und das Essen landestypisch auf wiederverwertbaren oder kompostierbaren Naturstoffen wie Bananenblättern serviert. Selbst das Spülwasser der Kantine und in den Toiletten wird aufbereitet und zur Bewässerung des Firmengeländes weiterverwendet.

 

Andreas Kramski, Geschäftsführer der KRAMSKI GmbH, erklärt: „In Deutschland ist Nachhaltigkeit mittlerweile ein omnipräsentes Thema, das auch uns bei KRAMSKI sehr am Herzen liegt. Deshalb bemühen wir uns besonders, auch an unseren internationalen Standorten unsere Unternehmensphilosophie von Umweltverträglichkeit und Zukunftsorientierung voran zu treiben. Um sowohl hier in Deutschland als auch in Indien und Sri Lanka nachhaltig, effizient, und nicht zu Lasten unserer Umwelt zu wirtschaften."

 

Ihr Pressekontakt und Ansprechpartner
GU KOMMUNIKATION
Redaktion
Telefon 0721 8315190
www.gukommunikation.de

Ihr Firmenkontakt
KRAMSKI GmbH
Heilbronner Str. 10
75179 Pforzheim
Telefon 07231 15410-0
www.kramski.com 

Kontakt

KRAMSKI GmbH
Heilbronner Straße 10
75179 Pforzheim
Deutschland

Fon: +49 7231 15410-0
Fax: +49 7231 15410-99
E-Mail: info (at) kramski.com

Kontakt

KRAMSKI Lanka Pvt Ltd,
Phase III, K.I.P.Z,
Katunayake, Sri Lanka

Fon: +94 11 761 1700
Fax: +94 11 225 2460
E-Mail: inquire (at) lk.kramski.com 

Kontakt

KRAMSKI Stamping and Molding India Pvt. Ltd.

Kaatukollai, Irayvankadu village
Virinchipuram Via
Anaicut Block, Vellore Taluk
Vellore district - 632 104
Tamilnadu, India

E-Mail: requests (at) in.kramski.com